www.flickr.com

Donnerstag, September 08, 2005

vorhin auf WDR 2

Kunde kommt in einen Laden und äußert seine Wünsche: "Ich hätte gern 35 Tüten Milch, zehn Paar Turnschuhe und fünf BMX-Räder" Verkäufer antwortet fast empört: "Ist das alles?" (Da dachte ich noch, es sei ironisch gemeint) Kunde: "Achso, ich brauch auch noch drei Stereoanlagen" (Der Wortlaut war bestimmt ein bisschen anders, aber sinngemäß stimmts) Daraufhin eine sonor-seriöse Stimme aus dem Off: "Sie wollen eine konsumfreudige Zielgruppe? Dann werben Sie doch im Radio!"
Was der Spot nicht laut ausgesprochen hat, was aber ziemlich deutlich im Raum stand, schon allein durch die Betonung von konsumfreudig, war die Aussage: "Menschen, die einen Arbeitsplatz haben und Geld verdienen, hören dort oft Radio. Die Asos ohne Job sitzen zu Hause vor der Glotze und haben keine Kohle".
Das mag ja durchaus den Tatsachen entsprechen, und Kunden werden hinter verschlossenen Agentur-Türen bestimmt darauf hingewiesen, aber einen Radio-Spot mit dieser Botschaft finde ich doch irgendwie sehr zynisch und vermessen. Soweit isses also schon. Reagiere ich hier zu empfindlich?

Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?