www.flickr.com

Samstag, September 17, 2005

Im nächsten Leben Sursulapitschi

Oder vielleicht doch eher Schildnöck, der hat Beine und Schwimmhäute, da kann man sich noch besser bewegen im Wasser.....
Schwimmen ist geil, ich bin total süchtig. Call me a pervert, aber es muss im Hallenbad sein. Ich liebe diese hellblauen Kacheln, Sonnenstrahlen, die Muster auf den Boden zaubern und die Bewegungen der anderen Schwimmer. Es ist nicht kalt, es regnet nicht, das Wasser ist klar und sauber (zumindest will ich das glauben*g*), es gibt keine glibbrigen Algen oder Fische und man weiß immer, worauf man tritt. Ok, zugegeben, viel Meer-Erfahrung hab ich nicht, vielleicht würde mir das auch gefallen (bei der Klassenfahrt damals in Italien, im tieferen Wasser, das war schon toll), aber dem Heuchelheimer See würde ich das Westbad jederzeit vorziehen!!
Dahingleiten, schweben fast wie schwerelos, sich geschmeidig und leicht vorkommen, die eigene Kraft oder Nicht-Kraft spüren, alles ist ruhig und langsam, sprachlos mit den Mitschwimmern kommunizieren, man wird getragen, das Wasser reagiert auf alle Bewegungen und Veränderungen.....sehr, sehr schön. Mir ist schon klar, dass man in der freien Natur noch wesentlich mehr Eindrücke sammeln könnte, und wenn der Rand mit Kieselsteinen eingefasst wäre, würde mir das sicher noch besser gefallen, aber zum Berauschtsein reicht mir schon die künstliche Umgebung.....
Lesevorhaben dazu: John von Düffel - Vom Wasser

Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?