www.flickr.com

Donnerstag, Januar 27, 2005

zuviel Fernsehen I: Werbung

Mein mehr oder weniger exzessiver Fernsehkonsum hat mich mal wieder zu Reflexionen über die Quliatät der Werbung im deutschen Fernsehen angeregt. Warum ist die immer noch nicht wirklich lustig und geistreich? Seit Jahren gibt es im Privatfernsehen Unterhaltungssendungen, die witzige Spots aus aller Welt präsentieren, bei denen man wirklich ins Schmunzeln gerät........warum inspiriert das nicht zu ähnlichen Ansätzen für den deutschen Markt?
Gut, im Lauf der letzten Jahre hat sich bestimmt schon einiges verändert; mir ist aufgefallen, dass extrem viele hip-dynamische junge Menschen und glückliche Familien die Werbespots bevölkern, es herrscht eine große Promidichte, gern auch mal dezent selbstironisch, das muss man schon anerkennen. Alles in Allem wirkt das aber trotzdem eher zahm und bieder, nicht subversiv, schräg oder bissig. Und dann nerven eben auch omnipräsente Spots für alberne Klingeltöne, Heino- und Rudi Völler-Klone, schon immer schlechte, gechmacklose und zielgruppenferne Werbung für verschiedenste Ferrero-Produkte (weißgewandete Luxus-Tussis am Strand, die was Süßes ohne Schokolade wollen....Hey Leute, Uli hat Küsschen mitgebracht....Herr Baron, die Kugel.....)
Dann gibts da noch diese schon seit Jahrzehnten angepriesenen Bastelserien, die man angeblich in x Teilen am Kiosk erwerben kann - da frag ich mich immer, ob das überhaupt jemand jemals gekauft hat und ob diese Reihen jemals fertig gestellt wurden..........irgendwo müssen sie sein, die frustrierten Sammler von Kriegsschiffbausätzen, Luftangriffsvideos oder Puppenhausmobiliar, die nur drei Teile statt der versprochenen 47 ihr Eigen nennen können. Und eine Sache ist mir auch noch aufgefallen: gibt es einen Universal-Schweden im deutschen Werbe-Fernsehen, der sowohl für Wasa als auch für Ikea Botschaften im Tralala-Modus von sich gibt?
Einerseits gehöre ich mangels Finanzkraft wohl eh nicht wirklich zur angepeilten demografischen Gruppe, was reg ich mich also auf, andererseits schalte ich ja vielleicht auch nur die falschen Sender ein.....

Dienstag, Januar 25, 2005

Mann des Tages

Ein nettes Kunstprojekt, auf das ich (wie so oft) zufällig im Fernsehen gestoßen bin und das hier Erwähnung finden soll: Ein kreativer junger Mann zieht mit Farbdöschen und Lack durch die Straßen von London und bemalt ausgespuckte, plattgetretene Kaugummis mit lustig bunten Motiven. Sowas gefällt mir.....

Sonntag, Januar 23, 2005

All work and no play......

makes Jack a dull boy, and me a dull girl :-)
Nicht daß ich mich nicht schon genug vor den anstehenden Arbeiten drücken würde (Aua!!) und genug zum Spielen hätte (vor allem meine Freunde vom Desktop: Mine Sweeper, Free Cell & Solitär)......nein, jetzt bin ich auch noch stolze Besitzerin eines funktionstüchtigen Gameboys!! Der kommt aus New York, ist durchsichtig und hochgradig süchtigmachend - nur ein Wort: Tetris.
Und nicht nur mich hats erwischt, sondern auch mindestens eine Mitbewohnerin ist infiziert: Christiane hat das Ding mehrere Stunden nicht mehr aus der Hand gegeben, sich mit zusammengebissenen Zähnen und wirre Schimpftiraden ausstoßend ins 7. Level hochgekämpft und Luftsprünge gemacht, als sie zum ersten Mal die Freu-Geräusche gehört hat, die das Teil von sich gibt, wenn man vier Reihen auf einmal abbaut.
Doch nicht nur das, der großzügige Schenker des Teufelsgeräts hat noch zahlreiche andere Spiele draufgelegt, die ähnliches Suchtpotential aufweisen. Das nächste in der Reihe ist Zelda, mit dem ich mich heute Nacht ca. 6 (!!) Stunden beschäftigt habe.........wie bei Tetris nicht nur Spielspaß, sondern auch ein großartiger Déja Vu-Effekt. Vor ungefähr zehn Jahren hatte mich die Sucht schonmal im Griff, das Brüderchen hatte sich damals nen grünen Gameboy (second generation) angeschafft, dazu eben diese beiden Spiele. Natürlich hat es nicht lange gedauert, bis wir uns regelrecht um das Ding gekloppt haben bzw. uns sogar ganz vernünftig gegenseitig Tipps gegeben haben, wie man denn die Pegasus-Stiefel bekommt und den bösen Endgegner besiegt, hat wirklich Spaß gemacht damals. Genau diese Stimmung hat sich bei mir sofort wieder eingestellt, ich war nicht in der Lage, meine Daumen von den Knöpfen wegzubewegen. An den Konsequenzen leide ich gerade, weil der linke tatsächlich äußerst weh tut, das hab ich jetzt davon, Menno :-(
Ein Ende des Wahns ist auch nicht in Sicht, denn zu allem Überfluß hab ich in den Untiefen meiner Wohnhöhle noch ein Netzgerät mit passendem Stecker gefunden, kein Batterienzwang mehr. Vielleicht sollte Petra ihre Drohung wahr machen und das neue Spielzeug sofort konfiszieren..........

Dienstag, Januar 18, 2005

Nonstop Nonsens

Palim, palim.......Guten Tag, ich hätte gerne eine Flasche Pommes Frites!! Neiiiiin, keine Angst, das wird jetzt nicht ausgegraben, und andere deutsche Humor-Highlights der frühen 80er bleiben auch in der Schublade.
Es gibt da allerdings son paar Seiten im www, deren Unterhaltungswert und Witzischkeit ich gerne mit Euch teilen würde, manche davon kennt Ihr bestimmt schon. Das mach ich jetzt in Form eines Beitrags, weil ichs anders noch nicht kann. Ich hab da zwar einen vielseitig talentierten Freund, der programmieren kann und mirs eigentlich erklären wollte *g*, aber so ganz funktioniert hat das dann doch nicht.........
Aaaaalso, wenn Sie mal Zeit haben, besuchen Sie unbedingt:

- das politische Comic-Mädchen: Mafalda
- philosophische Comic-Tiere: Mutts
- noch philosophischere Comic-Kinder, den Hund nicht zu vergessen: The Peanuts
- auch philosophisch, auch Comic: Calvin und Hobbes
- nette Postkarten und andere wissenswerte Dinge bei: Loriot
- witzige Animationen bei: Rugler
- Déja vu aus dem Kindergarten, das Lottospiel/ Memory von: Miffy
- die kleine Bastelstunde für kalte Wintertage: Make a Flake
- den temperamentvollsten Frosch der Welt: Clive
- einen musikalischen Fisch
- einen frustrierten Hamster/Erdmännchen ?
- Löwen und Tiger in Kenia, gezeichnet und echt
- einen singenden Zöllner, bei den Weebl-toons gibts übrigens noch andere mehr oder weniger geschmacklose Perlen zu entdecken :-)
- Musik für Fans der Fraggles
- noch mehr Musik, entdecke die Möglichkeiten
- alberne Quizzes (korrekter Plural?? Wohl nicht....) uvm: blaue Pyramide
- Bücher, Filme, Musik: jede Menge Listen
- Kino- und Fernsehdatenbanken: imdb und TVtome
- Walisisch lernen leichtgemacht.......NOT :-)
- was für nerdige Anglisten mit zuviel Zeit: Counties of Great Britain

Sooo, mehr fällt mir im Moment nicht ein, gibt irgendwann bestimmt mal ein Update oder so.........viel Spaß damit!!


Dienstag, Januar 11, 2005

Oi, was für ein Pudel ist das???

Es lässt sich nicht länger ignorieren: Fernsehen, speziell süchtigmachende Serien, spielt eine (viel zu) große Rolle in meinem Leben.....fast täglich grüßen die Gilmore Girls, obwohl gerade in der Wiederholungsschleife (wir warten auf die neue Staffel im Herbst *seufz*), letzte Woche hat die neueste Staffel von 24 angefangen, seit Monaten gibts jeden Dienstag abend Six Feet Under und seit gestern wiederholt Kabel 1 täglich Friends von Anfang an. Und in dieser illustren Runde sind die öfffentlich rechtlichen Ikonen Verbotene Liebe, Marienhof und Lindenstraße noch nicht mal erwähnt........arghhh.
In der Vergangenheit war ich begeisterte Anhängerin von zunächst Beverly Hills 90210 und Twin Peaks, später dann Dawson's Creek, Ally McBeal und Sex and the City, ich hab sogar obskure Spin Offs verfolgt und andere wenig bekannte Perlen, die nach ein paar Folgen eingestellt wurden, weil vermutlich nur ich überhaupt bemerkt hab, dass sie im samstäglichen Vormittagsprogramm versteckt wurden.
In ganz dunklen Phasen hab ich mich sogar dabei beobachten können, wie ich im ZDF morgens (jajaaaa, die Studenten, ich weiß....*schäm*) solche Dinge wie *hüstel* Forsthaus Falkenau, Schwarzwaldklinik und Reich und Schön *hüstel* eingeschaltet hab. Zu meiner Verteidigung in diesem speziellen Fall kann ich sagen, dass es zumindest nicht jeden Tag passiert ist, ich jede Menge anderer Dinge nebenbei gemacht hab und dass ich drüber weg bin :-)
Außerdem sind ja einige der erwähnten Serien nicht mehr im Programm bzw. haben in der x-ten Wiederholung tatsächlich ihre Halbwertzeit erreicht. Samstags beispielsweise gibts nur noch eine Teenie-Serie, die ich verfolgenswert finde: Die himmlische Joan, nicht so hollywood-zuckersüß, slightly supernatural, und selbst da bin ich nicht mehr so tief drin wie damals bei Dawson. Andereseits fängt demnächst auch wieder ne vielversprechende Geschichte an, The O.C., über die ich schon viel einigermaßen Gutes gelesen hab. Hoffnungslos.........is das schon pathologisch?
Alles in allem sollte ich also vielleicht doch in Erwägung ziehen, die Problematik auch auf die Vorsatzliste für 2005 zu setzen......

Sonntag, Januar 09, 2005

altdeutsch?

Immer öfter ertappe ich mich dabei, dass ich auf rustikales Essen "a la Oma Berta" abfahre. Gestern gabs Weißwürstl (ja, ich bin lernfähig *g*) mit Sauerkraut, letzte Woche Spinat mit Spiegelei, nachher koch ich Rosenkohl und Kartoffeln, wo soll das noch hinführen??
Ich liebe Eintöpfe, wie Oma sie früher an jedem Wochenende gekocht hat, Linsen-, Erbsen-, Graupen-, Gemüsesuppe usw. Ab und zu koch ich mir selbst Riesenmengen davon, lade die flatmates zum Mitessen ein, und (Achtung!!!) friere die Reste in Tupperschüsseln ein......muss ich mir Gedanken machen??
Ich backe gerne, Stricken ist zur Zeit eins meiner liebsten Hobbies und ich stelle fest, dass ich die Kinder einer Freundin ganz toll finde und mir Geschenke für sie überlege........
Was ist los, findet hier ein Rückschritt statt, oder ein neuer Trend?? Bin ich noch zu retten??? Hilfäääääää.......

Samstag, Januar 08, 2005

Idiotentest?

Soo, welche Schrift ist das hier?
Sollte Arial sein........
Tahoma find ich nicht in meinem Auswahlmenü :-(
Häääääh? Bin überfordert........sieht das jetzt anders aus als vorher???

Der Landesvater macht Winterurlaub

Sowas.......da freut man sich lange auf die sauer verdienten Ferien im Schnee, wedelt friedlich die Piste runter, und dann?? Da kommt so ein rücksichtsloser Italiener daher gebraust und mäht einen nieder........Aua. :-(
Nicht traurig sein, Roland, das kann wohl jedem mal passieren, und hey, wenn das Gesicht jetzt eh operiert werden muss, da lässt sich doch vielleicht noch was machen........

erste Ergebnisse

Hey, meine zwei treuen Leser lassen mich nicht im Stich, der Plural war gerechtfertigt :-)
Vielen Dank für die rege Beteiligung, hier also das vorherrschende Meinungsbild: Sieht so aus, als würde es bei der blauen Variante bleiben, auch gut. Blau ist eh meine Lieblingsfarbe, lülla für die Links harmoniert ganz gut dazu, wie ich zugeben muss. Arial mag ich ja eigentlich auch ganz gern und an die gelben Überschriften werd ich mich wohl gewöhnen können.......


Leserumfrage

Liebe Leser dieser Belanglosigkeiten (ja, Plural, manchmal bin ich unerschütterlich optimistisch *g*), ich bräuchte da mal ein Stimmungsbild:
Den ganzen langen Abend (Nacht, Morgen *gähn*) hab ich mich mit dem Blog beschäftigt, während ich eigentlich andere Dinge hätte tun sollen, wie das immer so ist.......habe herausgefunden, wie man verlinkt und Fotos einstellt, juchu. Hab mich dann verlinkenderweise im ganzen Blog nochmal ausgetobt, nur weil ichs jetzt kann =)
Und war dann enttäuscht, dass man die Links in meinem ursprünglichen Template (Minima hell) nicht so gut erkennen kann, menno. Hab ich was an den Augen??
Dann dachte ich, ich könnte mich ja mal in den anderen Entwürfen umgucken, und bin auf das hier gestoßen. Was im Prinzip ähnlich strukturiert ist, nur eben blau. Das mit den Links hat gut funktioniert, aber der Rest gefällt mir dann doch nicht so gut, wie im Original: Schrifttyp, gelbe Überschrift usw.........ist eher suboptimal :-(
Was meint Ihr??? Bitte um Feedback und kreative Vorschläge, danke.

unser tolles (psychopathisches?) Haustier

Example

ähhh, das weiße, wuschelige Etwas im Vordergrund *g*
Das weniger wuschelige Etwas dahinter ist Hendrik, dessen Fotohandy fürs Hundi anscheinend von großem Interesse war..........



Jahresanfang

Das neue Jahr ist zwar schon n paar Tage alt, aber trotzdem: jedem, der über diese Seite stolpert, sei ein schönes, einzigartiges und erfolgreiches 2005 gewünscht!! (Dies ist tasächlich das erste Mal, daß ich die Zahl schreibe.......so lange hab ich das, glaub ich, noch nie rausgezögert.) Wie auch immer.......gibts schon was zu berichten, wie fühlt sich 2005 so an bisher?
Hmmmmm, aus guten Gründen hab ich hier keine lange Liste mit guten Vorsätzen reingestellt, deren Nicht-Einhaltung mir dann jeder ab Februar unter die Nase reiben kann.......trotzdem hab ich mir natürlich schon son paar Gedanken gemacht über meinen Lebenswandel, das Universum und die Welt an sich. Bahnbrechende Erkenntnisse gabs noch keine, nur soviel kann ich verkünden:

- Kommunikation & Kontakte: ich hab mir schon eine umfangreiche Liste mit Menschen gemacht, die in nächster Zeit von mir angerufen/ angemailt werden, und bei denen ich mir diesmal wirklich ganz fest vorgenommen hab, beständiger in Kontakt zu bleiben........ich war sehr treulos im vergangenen Jahr *schäm*

- Leibesertüchtigung: an der Sport-Front tut sich was - ich war erstaunlicherweise schon dreimal bei der beinharten Skigymnastik, und das soll auch so weitergehen.......mit der lieben Christiane, die mich heute für meinen Eifer am liebsten gemeuchelt hätte.....eine teilweise sehr surreale Veranstaltung, da sind knackige junge Menschen, die sind jünger als mein T-Shirt......weird, naja, kostet nix, und im Fitnessstudio wärs bestimmt noch schräger

- Ernährung: was meinen Schoko-Konsum angeht, da ruh ich mich zur Zeit noch ein bisschen auf der Hüpferei beim Uni-Sport aus (gestern gabs Mini-Mohrenköpfe......ich bin so un-pc, ich weiß, aber die Dinger Schokoküsse zu nennen fand ich schon immer komisch), jedenfalls werde ich die Mengen in diesem Jahre besser im Auge behalten!!

- Gesundheit: ich bereite mich seit gestern mental drauf vor, am Montag beim Zahnarzt anzurufen und einen Termin auszumachen, was ich theoretisch schon vor Mooooonaten hätte tun sollen, ich Jammerlappen.......mir ist beim Kaugumminkauen n Stück Füllung (Zahn???) rausgefallen *bibber*

- Sachen erledigen: seit Wochen hat mein Telefon rumgenervt, wackeliges Kabel (dachte ich!), das man durch Hin- und Herruckeln immer mal wieder kurzfristig überlisten konnte.......gestern endlich bin ich der Sache auf den Grund gegangen, hab zwei neue Kabel besorgt (umsonst, wie sich dann rausgestellt hat, arghh), rumprobiert, rausgefunden, dass die ISDN-Box dran Schuld war und den Schaden endlich behoben, geht doch!!

- mit der Uni fertig werden: die ganzen Papierberge, die sich hier für meine Magisterarbeit stapeln, hab ich sortiert und abgeheftet bzw. auf sinnvolle Stapel verteilt, in der Hoffung, dass dieser kleine Aktivismusschub einen größeren nach sich zieht!!!

Ansonsten kann ich hier bei allem Wohlwollen noch keine weiteren Heldentaten aufzählen, es gibt da natürlich noch genug Bereiche zu beackern......
Rückblickend ist zu sagen, dass der Jahreswechsel 2004/ 2005 trotz katastrophaler Weltlage für mich gar nicht netter hätte sein können: gemütlich-kleine Runde mit lieben Freunden, Unmengen leckeres Essen und sogar noch was zu lernen ;-)
Im Grunde kann ein Jahr, das so vielversprechend beginnt, doch nur gut werden, oder?? Erst jetzt fällt mir auf, dass ich in 2004 mit einer fiesen Blasenentzündung reingegangen bin, da hätte ich mich eigentlich über gar nix wundern sollen im letzten Jahr......
Generell wird 2005 wohl das Jahr der Veränderungen für mich werden, hab noch keine wirkliche Vorstellung, wos denn genau hingehen soll.......hab mir aber fest vorgenommen, mich nicht wieder von den oft so düsteren Prognosen einschüchtern zu lassen!! Der Plan ist: entspannt, aufmerksam und offen sein & die Dinge auf mich zukommen zu lassen. Umarme den Feind - ich freu mich auf 2005!!


This page is powered by Blogger. Isn't yours?